Aufstehsessel

Teilen:

Bequemes Aufrichten mit einem Aufstehsessel

Kaum etwas ist angenehmer als sich in einen Sessel zu schmiegen, entweder eine schöne Sendung im TV zu schauen, die Lieblingsmusik zu hören, zu lesen oder einfach nur einzunicken. Viele ältere Menschen genießen dies jedoch nur bedingt. Sie können nicht entspannen, weil sie ständig an die Mühen des anschließenden Aufstehens denken. Ein spezieller Aufstehsessel löst dieses Problem: Er vereint einen hohen Sitzkomfort mit einer Funktion, die das Aufrichten erleichtert. Wir stellen Ihnen die Vorteile vor und zeigen Ihnen die Unterschiede und Alternativen auf.

Aufstehen aus dem Sitzen: Hilsmittel können helfen © Photographee.eu, stock.adobe.com
Aufstehen aus dem Sitzen: Ein Aufstehsessel kann ein nützliches Hilfsmittel sein © Photographee.eu, stock.adobe.com

Wie arbeitet ein Aufstehsessel?

Im Inneren eines Aufstehsessels sind ein oder zwei Elektromotoren verborgen, die über ein Bedienpaneel und/oder eine Fernbedienung gesteuert werden. Wie bei einem herkömmlichen Relaxsessel kann die Rückenlehne abgesenkt oder aufgerichtet werden. Um den Sessel in eine bequeme Liege zu verwandeln, ist auch das Fußteil in die gewünschte Position anhebbar.

Doch das ist noch nicht alles: Die wichtigste Funktion eines Aufsteh- oder Aufrichtsessels ist die Neigung nach vorne. Je nach Modell wird entweder die Sitzfläche oder der gesamte Sessel im hinteren Bereich angehoben. So kann sich auch eine bewegungseingeschränkte Person mit deutlich weniger Anstrengung vom Sitz erheben. Das Gleiche gilt natürlich auch umgekehrt: Einfach auf die schräge Sitzfläche setzen, die Funktion aktivieren und sich langsam in den Sessel zurückgleiten lassen.

Aufstehsessel ©  artisan263, stock.adobe.com
Die Konstruktion eines Aufstehsessels ist bei seiner Nutzung als Sitzmöbel nicht erkennbar © artisan263, stock.adobe.com

Was bietet ein Aufstehsessel?

Die Vorteile im Überblick:

  • Schonung von Beinen und Gelenken, da wenig Kraft beim Aufstehen und Hinsetzen aufgewendet werden muss
  • mehr Selbständigkeit, da keine fremde Hilfe notwendig ist
  • geringere Sturz- und Verletzungsgefahr beim Platznehmen und Aufrichten
  • Schmerzlinderung durch wunschgemäßes Ändern der Position
  • einfache Bedienung über leicht verständliche Schalter
  • rückenschonendes Sitzen, da die Händler Modelle für jeden Körperbau bereithalten
Tipp: Die Hersteller bieten viele Aufstehsessel in verschiedenen Größen an: Beleibte Personen sollten eine größere Sitzbreite, hochgewachsene eine größere Sitztiefe wählen. Für kleine SeniorInnen werden oft XS- oder Mini-Versionen angeboten – mit normaler und breiter Sitzfläche.

Ideal für

  • schwindelanfällige und muskelgeschwächte Senioren
  • Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankung, z.B. als Folge eines Schlaganfalls
  • Menschen mit neurologischer Erkrankung wie Parkinson
  • Osteoporose-Erkrankte
  • Pflegebedürftige aufgrund von Arthrose oder Rheuma
  • Schmerzpatienten
Aufstehsessel © James Phelps JR, stock.adobe.com
Mit der Fernbedienung lässt sich der Neigungsgrad individuell bestimmen © James Phelps JR, stock.adobe.com
bis zu 30% sparen

Aufstehsessel
Attraktive Angebote

  • Top Preise
  • Starke Marken
  • Schnelle Lieferung
  • Mit Rückgaberecht

Welche Aufstehsessel gibt es?

Die Anzahl der Motoren macht den Hauptunterschied:

Einfache Aufstehsessel mit einem Motor bieten folgende Annehmlichkeiten:

Der Vorteil eines 1-motorigen Aufstehsessels ist die sehr einfache Bedienbarkeit. Mit oft nur zwei Tasten werden Fußteil und Rückenlehne bewegt sowie die Aufstehfunktion aktiviert. Die Neigung von Fuß- und Rückenteil findet zeitgleich statt und kann nicht einzeln gesteuert werden. Den Grad der Neigung können Sie jedoch bestimmen, je nachdem ob Sie lesen, fernsehen oder ruhen möchten. Einmotorige Aufrichtsessel gibt es je nach Bezug ab ca. 300 Euro. Ihr relativ geringes Gewicht erlaubt auch schwächeren Senioren, den Aufstellort zu verändern.

Hinweis: Die meisten Senioren nutzen ihren Aufstehsessel viele Stunden am Tag. Damit er dieser Belastung standhält, ist eine hochwertige Verarbeitung sehr wichtig. Achten Sie daher beim Kauf auf eine stabile Konstruktion und einen strapazierfähigen Bezug.

Ausgeklügelte Aufstehsessel mit zwei Motoren bieten ein noch größeres Spektrum:

Wenn Sie die Beine hochlegen möchten, die Rückenlehne aber aufrecht bleiben soll, benötigen Sie einen 2-motorigen Aufstehsessel. Dank zweitem Motor funktionieren das Rückenteil und die Beinablage unabhängig voneinander. Außerdem können beide in eine horizontale Bettposition gebracht werden. Ideal für ein Nickerchen oder zur Rekonvaleszenz. Bei zweimotorigen Aufrichtsesseln ist die Preisspanne recht groß. Einfache Modelle kosten etwa 400 bis 600 Euro. Soll der Bezug zumindest teilweise aus echtem Leder sein, müssen Sie mit 1.400 Euro und mehr rechnen.

Vorteile von bimotorigen Aufstehsesseln
Vorteile von bimotorigen Aufstehsesseln
Tipp: Bimotorige Aufstehsessel können Sie auf ein Liegen in der Herz-Waage-Position einstellen. Da die Beine dann etwas höher als das Becken lagern, werden das Herz-Kreislauf-System geschont und die Venen entlastet.

Noch mehr Komfort durch zusätzliche Funktionen:

  • Aufstehsessel mit Wärmefunktion: Ein Wärmesystem ist nicht nur an kühlen Tagen sinnvoll. Die wohlige Wärme fördert auch die Durchblutung und lockert die Muskeln. Doch Vorsicht: Um der Bildung von Dekubitus vorzubeugen, sollte die Heizung nicht unter dem Sitz, sondern nur im Bereich von Rücken und Lenden eingebaut sein. Die Intensität kann meistens in mehreren Stufen eingestellt werden. Die Wärmefunktion schlägt mit einem Aufpreis von ca. 100 Euro zu Buche.
  • Tipp: Ein Aufstehsessel ist durch seinen Motor ein schweres Möbelstück. Möchten Sie ihn hin und wieder anderswo platzieren, sind Rollen hilfreich. Zum Saubermachen unter dem Sessel ist ein Verrücken jedoch nicht erforderlich. Fahren Sie ihn für diese Arbeit einfach in seine höchste Position.
  • Aufstehsessel mit Massagefunktion: Mit der Wärmefunktion häufig kombiniert ist eine Massagefunktion. Die Unterschiede liegen hier in der Anzahl der „Knoten“: Je nach Vorliebe können Sie verschiedene Zonen des Oberkörpers, des Lendenbereichs und der Beine massieren lassen. Bis zu 10 Vibrationsarten sind möglich – in verschiedenen Intensitäten, Geschwindigkeiten und Frequenzen. Viele Menschen sagen, wer sich einmal an einen Massagesessel gewöhnt hat, möchte ihn nie wieder missen. Aufstehsessel mit Massagefunktion kosten ab ca. 1.000 Euro.
Aufstehsessel mit Massagefunktion © bezidroglio, stock.adobe.com
Aufstehsessel mit Massagefunktion © bezidroglio, stock.adobe.com

Welche Alternativen gibt es zu Aufstehsesseln?

  • Liftsessel: Ein Sessel mit Liftfunktion neigt seine Sitzfläche nicht nach vorne, sondern gerade nach oben. Er ist konstruiert für Nutzer eines Rollstuhls und für Patienten, die mit einem Hebelifter umgesetzt werden wollen. Einige Hersteller wie der Marktführer GOLDEN bieten diese Funktion als Umbau ihrer Aufstehsessel an. Die Preise für Liftsessel entsprechen denen für Aufrichtsessel.
  • Pflegesessel: Diese Aufstehsessel sind speziell für die Pflege ausgestattet. Dazu gehören eine zusätzliche Liftfunktion, die den Patiententransfer erleichtert, sowie Rollen für das Bewegen des Sessels und den Personentransport. Die Polster bestehen meist aus viskoelastischem Schaumstoff, die Bezüge sind wasserfest, antibakteriell und oft feuerfest ausgerüstet. Ein Pflegesessel erleichtert den Pflegealltag enorm und ist ab ca. 1.500 Euro erhältlich.
  • Elektromotorische Aufstehhilfen: Dank eines Patents kann auch ein bereits vorhandener Sessel zu einem Aufstehsessel werden. Die LYFTY Aufstehhilfe wird unter das Sitzmöbel montiert und kippt ihn zum Aufstehen sanft nach vorne. Welchen Komfort Sie darüber hinaus genießen, hängt natürlich von Ihrem gewohnten Sessel ab.
  • Katapultsitze: Die günstigste Aufstehhilfe wird einfach auf einen vorhandenen Sitz gelegt. Sie funktioniert auf allen Stühlen und allen Sesseln und Sofas mit nicht zu weichen Polstern. Katapultsitze gibt es in mechanischer und elektrischer Ausführung. Zur Mitnahme sind Modelle, die keinen Stromanschluss benötigen, besser geeignet. Die Preise liegen für diese bei ca. 60 bis 180 Euro, für elektrische unwesentlich höher.
Hinweis: Auch wenn der Name ein wenig gewöhnungsbedürftig ist: Personen werden auf einem Katapultsitz nicht nach vorne geschleudert, sondern sanft angehoben. Wichtig dafür ist allerdings die richtige Justierung (Körpergewicht).

Weitere nützliche Aufstehhilfen aus dem Sitzen finden Sie in unserem Ratgeber Hilfsmittel zum Aufrichten, Umsetzen und Heben.

Wer bezahlt meinen Aufstehsessel?

Leider müssen Sie selbst für die Kosten aufkommen. Da sie nicht im GKV-Hilfsmittelverzeichnis gelistet sind, können weder Aufstehsessel und Liftsessel noch Pflegesessel und Katapultsitze als Hilfsmittel verschrieben werden.

Aufstehsessel kaufen: Darauf müssen Sie achten
Aufstehsessel kaufen: Darauf müssen Sie achten
Tipp: Ein Versuch kann dennoch erfolgreich sein. Je nach Einschränkungsgrad der Patienten zeigen sich manche Krankenkassen großzügig und gewähren zumindest einen kleinen Zuschuss zum Aufstehsessel.

Anders sieht es mit einer elektromotorischen Aufstehhilfe aus. Wie mobile Rollstuhlrampen gehören sie zur Produktgruppe 22 im Hilfsmittel-Verzeichnis des GKV-Spitzenverbands. Besteht eine medizinische Notwendigkeit, wird Ihre Krankenkasse dieses Hilfsmittel also genehmigen. Sie müssen lediglich ein Rezept einreichen.

bis zu 30% sparen

Aufstehsessel
Attraktive Preise

Attraktive Preise
Schnelle Lieferung
Mit Rückgaberecht

Artikel teilen: