Haushaltshilfe

Teilen:

Haushaltshilfe – mobiler Dienst für Senioren: Wenn ältere Menschen im Haushalt Hilfe brauchen

Selbst betagte Senioren benötigen häufig keine Pflege. Viele sind noch fit genug, um zuhause wohnen zu bleiben. Nur das Arbeiten im Haushalt wird langsam mühselig und macht auch keine Freude mehr. Wäsche muss gewaschen, aufgehängt und gebügelt, die Mahlzeiten zubereitet und die Wohnung geputzt werden. Wenn keine Einkaufshilfe zur Hand geht, sind auch alle Dinge des täglichen Bedarfs aus dem Supermarkt herbeizuschaffen. Eine professionelle Haushaltshilfe nimmt Senioren die hauswirtschaftlichen Aufgaben ab – und lässt damit auch den Angehörigen mehr Freiraum.

Haushaltshilfe © Auremar, stock.adobe.com
Haushaltshilfe bügelt die Wäsche © Auremar, stock.adobe.com

Was ist unter einer Haushaltshilfe zu verstehen?

Eine Haushaltshilfe für Senioren entlastet ältere Menschen bei den täglichen Arbeiten im Haushalt. Die klassischen Aufgabenbereiche sind das Reinigen der Wohnung, die Kleiderpflege und Essenszubereitung und das Einkaufen. Nicht zum Aufgabenbereich einer Haushaltshilfe gehören pflegerische Tätigkeiten. Eine reine Haushaltshilfe ist also keine Pflegekraft. Als Dienstleistung für Senioren ist die Hilfe im Haushalt ein Service im Rahmen der mobilen Dienste.

Haushaltshilfe: Einsatzmöglichkeiten und Aufgaben
Haushaltshilfe: Einsatzmöglichkeiten und Aufgaben
bis zu 30% sparen

Günstige Treppenlifte
Jetzt Preise vergleichen

  • Bundesweit
  • Top Preise
  • Einfache Bedienung
  • Sicher und zuverlässig

Welche Vorteile bietet eine Haushaltshilfe für Senioren?

Die Beschäftigung einer Hilfskraft für den Haushalt bringt natürlich einige Änderungen mit sich. Der Tagesablauf muss eventuell neu geregelt werden und das Essen kann anders schmecken als gewohnt. Wenn man sich gegenseitig vertraut und sympathisch findet, dürfte dies jedoch kein Problem sein. Die Liste der Vorteile ist lang und wiegt die Eventualitäten allemal auf:

  • Die körperlichen Anstrengungen werden reduziert und die Kräfte geschont.
  • In der gewonnenen Zeit können die Senioren ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen.
  • Das Essen wird nicht nur frisch gekocht, es wird auch nett serviert. Nach der Mahlzeit räumt die Haushaltshilfe den Teller ab, spült ihn und stellt ihn wieder in den Schrank.
  • Den Einkauf erledigt die Haushaltshilfe. Kein Schlangestehen an der Supermarkt-Kasse, kein mühsames Transportieren der Waren nach Hause.
  • Wäsche und Kleidung sind immer frisch gewaschen. Ein Griff in den Kleiderschrank genügt, um zum Anlass passend ausgestattet zu sein.
  • In einem hygienisch sauberen Bad macht die Körperpflege gleich doppelt so viel Spaß.
  • Die Wohnung ist immer adrett und vorzeigbar. Gerade bei unerwartetem Besuch schätzen dies viele Senioren.
  • Geputzte Fenster verbreiten auch nach außen hin einen gepflegten Eindruck.
  • Es kommt regelmäßig jemand vorbei. Das bringt Struktur in den Tag und verringert das Gefühl des Alleinseins.
  • Eine Haushaltshilfe entlastet auch die pflegenden Angehörigen. Statt im Haushalt zu arbeiten, können sie in der Zwischenzeit eigene Termine wahrnehmen oder sich der Pflege und Betreuung des Pflegebedürftigen widmen.
Vorteile einer Haushaltshilfe
Vorteile einer Haushaltshilfe
Tipp: Selbstverständlich müssen Sie nicht alle Aufgaben aus der Hand geben. Überlegen Sie mal, vielleicht reicht Ihnen ja auch schon die Einstellung einer Putzhilfe oder Einkaufshilfe.

Welche Haushaltshilfen gibt es und was kosten sie?

Eine gute Idee ist sicherlich, mal im Verwandten- und Bekanntenkreis nachzufragen. Es findet sich immer jemand, der von guten Erfahrungen mit einer Haushaltshilfe berichten kann. Wenn das alles nicht den eigenen Vorstellungen entspricht, muss man sich selbst auf die Suche machen.

Hilfreich ist dabei, sich vorher Gedanken zu machen, welche der zwei möglichen Gruppen am ehesten infrage kommt:

  1. Bei einem anerkannten Pflegegrad ist es sinnvoll, sich für einen ambulanten Pflegedienst oder eine Wohlfahrtsorganisation (Sozialstation) zu entscheiden. Das Deutsche Rote Kreuz, die Arbeiterwohlfahrt und die Johanniter beispielsweise beschäftigen eigene Haushaltsassistent*innen und vermitteln Ehrenamtliche. Zur ersten Gruppe zählen auch selbständige Haushaltshilfen, die mit der Pflegekasse einen Vertrag nach § 77 Abs. SGB XI abgeschlossen haben. Die Kosten liegen hier je nach Person und Organisation bei 15 bis 25 Euro pro Stunde. Die Sozialversicherungs­beiträge sind bereits inbegriffen.
  2. Bei privaten Haushaltshilfen sind Sie ein privater Arbeitgeber. Auf den Stundenlohn von ca. 12 bis 15 Euro kommen also noch etwa 20 Prozent Sozialversicherungsbeiträge hinzu. Bei einem sogenannten Minijob (bis 450 Euro im Monat) fallen jedoch nur Pauschalabgaben an, die deutlich niedriger sind. Das Finanzamt gewährt für alle haushaltsnahen Beschäftigungsverhältnisse einen ansehnlichen Steuernachlass.
Hinweis: Wo Sie die verschiedenen Haushaltshilfen finden, listen wir im Beitrag Mobile Dienste finden auf.

Mehr zu den Kosten, den Lohnnebenkosten, der Steuerersparnis und den Zuschüssen der Pflegekasse erfahren Sie in unserem Beitrag Mobile Dienste – Kosten und Erstattungen.

Welche Alternativen gibt es zur Haushaltshilfe für Senioren?

Haushaltshilfen sind oft nicht täglich im Einsatz und die frische Zubereitung einer Mahlzeit erfordert einiges an Aufwand. Eine gute Ergänzung für Senioren ist daher Essen auf Rädern. Der Menüservice liefert jeden Tag ein heißes Mittagessen.

Haushaltshilfen sind keine Gesellschafter*innen. Damit Senioren nicht der Gefahr der Vereinsamung ausgesetzt sind, gibt es Ehrenamtliche und Profis, die mit ihnen spielen oder sie ins Theater begleiten. Besuchs- und Begleitungsdienste wie auch Betreuungsassistenten helfen, der drohenden Langeweile zu entkommen.

Tipp: Die Seite Mobile Dienste führt zu weiteren interessanten Dienstleistungen für Senioren.

Haushaltshilfen sind in der Regel nur für ein paar Stunden am Tage anwesend. In der übrigen Zeit kann ein Haus-Notrufsystem zumindest ein Sicherheitsgefühl vermitteln. Im Fall der Fälle ist Hilfe schnell zu Stelle.

bis zu 30% sparen

Treppenlift: Jetzt
Preise vergleichen!


Pflegekassenzuschuss von
bis zu 4.000 Euro möglich!

Bundesweit
Top Preise
Sicher und Zuverlässig

Artikel teilen: