Massage

Teilen:

Wohlgefühl durch sanfte Massage

Wer einmal eine Thai-Massage genossen hat, weiß was wirkliche Entspannung ist. Doch nicht alle Senioren können sich diesen Luxus gönnen. Oft fehlt auch die Zeit oder das Massagestudio ist bereits auf Wochen ausgebucht. Hersteller wie Beurer, Medisana, Promed und HoMedics bieten daher Geräte an, die die Griffe der Massage-Profis nachahmen. Der große Vorteil: Ohne auf Sprechzeiten und Termine angewiesen zu sein, können Sie sich jederzeit verwöhnen lassen. Wir erläutern Ihnen die unterschiedlichen Versionen und deren Vorzüge, nennen Preise und stellen zudem preiswerte manuelle Massagehelfer vor. Wissenswertes zur Fußmassage erfahren Sie in unserem gesonderten Beitrag.

Massage ist nicht gleich Massage

Die Massage ist ein uraltes Heilmittel. Ihr Ursprung liegt wahrscheinlich in Asien und etwa 5.000 Jahre zurück. In Europa kam die manuelle Therapie im 4. vorchristlichen Jahrhundert an, spielte bei der Rehabilitation römischer Soldaten eine große Rolle, geriet dann aber im Mittelalter leider in Vergessenheit. Erst im 16. Jahrhundert besannen sich Mediziner wieder auf die Behandlung des menschlichen Körpers durch Massage.

Seniorin bei einer Massage © aletia2011, stock.adobe.com
Seniorin bei einer Massage © aletia2011, stock.adobe.com

Die klassische Massage wurde in frühem 19. Jahrhundert in Schweden begründet, in Deutschland allerdings erst kurz vor 1900 eingeführt. Sie umfasst fünf „Handgriffe“, bei denen die Muskeln unterschiedlich bearbeitet werden: Streichen, Kneten, Reiben, Klopfen und Vibration. Die Shiatsu-Massage (dt. Fingerdruck) hat zusätzlich die Stimulation des autonomen Nervensystems im Visier. Dabei steuern die Fingerkuppen des Masseurs die entsprechenden Meridiane an. Bei der elektromechanischen Massage übernehmen dies sanft rotierende Kugeln.

Ziel einer Massage ist immer, Verspannungen zu lösen, die Muskeln zu lockern, die Durchblutung zu fördern und das Gewebe zu stimulieren. Shiatsu-Massagen können sich zudem positiv bei Kopf- und Gliederschmerzen auswirken. Als besonders wohltuend empfinden viele Menschen die bei Massagehilfen häufig hinzuschaltbare Wärme durch Infrarotlicht. Kontraindikationen bei Massagen sind akute Entzündungen, virale Hauterkrankungen, traumatische Verletzungen und Krampfadern – letzteres, weil sich durch den Druck eventuell Thromben lösen könnten.

bis zu 30% sparen

Wellness-Artikel
Attraktive Angebote

  • Top Preise
  • Starke Marken
  • Schnelle Lieferung
  • 30 Tage Rückgaberecht

Elektromechanische Massage

Jeder hat sie schon im Einkaufszentrum oder in einem Wartebereich gesehen: Massagesessel. Man wirft eine Münze ein und wird eine festgelegte Zeit lang massiert. Massagesessel sehen ähnlich aus wie Liegesessel, verbergen im Inneren jedoch eine Vielzahl an Rollen und Knoten, die elektrisch bewegt werden können. Das hat natürlich seinen Preis: Zwar gibt es einfache Modelle, die nur vibrieren, schon für etwa 400 Euro.

Aufstehsessel mit Massagefunktion © bezidroglio, stock.adobe.com
Aufstehsessel mit Massagefunktion © bezidroglio, stock.adobe.com

Empfehlenswert sind jedoch Shiatsu-Massagesessel mit mehreren unabhängigen Vorrichtungen – zum Preis ab ca. 1.200 Euro. Dass es auch preisgünstiger (und platzsparender) geht, zeigen folgende Alternativen:

  • Shiatsu-Sitzauflagen: Die anatomisch geformten Massageauflagen verwandeln bereits vorhandene Polstersitze beinahe in einen Massagesessel. Perfekt ist ein Relaxsessel, da die Füße bequem hochgelegt werden können; geeignet sind aber auch Polsterstühle, Bürostühle oder das Sofa. Je nach Ausführung massieren die Sitzauflagen nur den Rücken im Bereich der Wirbelsäule oder den Rücken und den Nacken. Wie beim Massagesessel sind mehrere Programme wählbar. Perfekt zum Verstauen: Bei Massage-Sitzauflagen kann das Sitzkissen oft abgenommen und das Rückenteil an einen Kleiderbügel gehängt werden. Die Preise liegen bei ca. 150 bis 400 Euro.
Massage Sitzauflagen sind mobil einsetzbar
Massage Sitzauflagen sind mobil einsetzbar
Hinweis: Vor allem sehr große und kleine Senioren sollten unbedingt auf die Größenverstellbarkeit der Sitzauflage achten. Nur so ist garantiert, dass die gewünschten Stellen erreicht werden. Einige Modelle haben auch eine Körperscanning-Funktion: Sie misst nicht nur die Größe, sondern den gesamten Körperbau und das Gewicht. Für gewichtige Personen gibt es XL-Modelle mit extra großer Massagefläche.
Tipp: Eine sanfte Vibrationsmassage macht langes Autofahren entspannter. Die entsprechenden Auflagen für Autositze kosten ca. 30-60 Euro.
  • Massagematten: Anders als Massage-Sitzauflagen sind Massage-Matten für den Gebrauch im Liegen gedacht. Eine Verwendung im Sitzen ist zwar möglich, aber nur bedingt zu empfehlen. Wie bei Sitzauflagen gibt es verschiedene Massageprogramme: Roll-, Shiatsu- oder Vibrationsmassage. Ein großer Vorteil: Massiert werden häufig auch die Oberschenkel und Waden. Je nach Modell ruht der Kopf auf einem bequemen Kissen. Gute Shiatsu-Massagematten gibt es ab ca. 150 Euro.
Entspannungspunkte die die Akupunkturpunkte stimuliert ©  GoneWithTheWind, stock.adobe.com
Entspannungspunkte die die Akupunkturpunkte stimuliert © GoneWithTheWind, stock.adobe.com
Hinweis: Sitzauflagen, Matten und die meisten Geräte zur Massage werden mit Netzstrom betrieben. Bei der Kabellänge muss also auf die Entfernung zur Steckdose geachtet werden.
  • Massagekissen: Shiatsu-Massagekissen entspannen die Muskulatur im Nackenbereich – perfekt auch nach sportlichen Aktivitäten. Dank geringer Größe und Akkubetrieb sind sie auf Reisen ideal, auch für die Kurzmassage von Rücken und Beinen. Ca. 40-80 Euro.
  • Massagehörnchen: Der Name kommt von der Form: Massage-Nackenhörnchen werden hinten um den Hals gelegt und sorgen für entspannte Nackenmuskeln. Angeboten auch unter dem Namen Nacken-Massagekissen – und perfekt für unterwegs. Die größere Variante, das Nackenmassagegerät, schließt die Schulterpartie mit ein. Ca.30-50 bzw. 100 Euro.
  • Massagegeräte: Körpermassage-Geräte werden in der Hand gehalten und über den Körper geführt. Es gibt zwei Arten: Klopf-Massagegeräte haben einen Doppelkopf, deren beiden Klopfer sich auf und ab bewegen und damit das Gewebe tiefenwirksam stimulieren. Die sanften Vibrations-Massagegeräte beruhigen das Gewebe und regen es zugleich an. Da Hand-Massagegeräte fast immer eine zuschaltbare Infrarotwärme haben, heißen sie auch Infrarot-Massagegeräte. Kosten: ab ca. 30 Euro, je nach Ausstattung auch deutlich mehr.
Hinweis: Massagegeräte sind nicht immer einfach zu handhaben. Lebt eine zweite Person im Haushalt, kann das gegenseitige Massieren sinnvoll sein.
  • Mini-Massagegeräte: Ein Masseur, der so klein ist, dass er in die Handtasche oder das Reisegepäck passt. Ob an Rücken, Nacken, Armen oder Beinen: Die Minis sorgen mit sanfter Vibrationsmassage für die Entspannung zwischendurch. Wasserfeste Modelle können auch unter der Dusche oder in der Badewanne verwendet werden. Ca. 15-30 Euro.
Spartipp: Sie möchten Massage-Artikel kaufen?

Dann empfehlen wir die Preise der folgenden Online Shops zu vergleichen:

Manuelle Massage

Der große Vorteil von Massagebällen, Massagepads und Massagerollen ist ihre einfache Handhabung. Außerdem benötigen sie keinen Stromanschluss, sind klein und handlich und können leicht mitgenommen werden. Überzeugend ist zudem der deutliche niedrigere Preis:

Manuelle Massage
Manuelle Massage: Einfache Handhabung ohne Strom
  • Massagebälle: Ein meist mit Luft gefüllter Massageball wird zum Lösen von Verspannungen und verklebter Faszien über die Haut gerollt. Beim Rollen auf dem Boden entsteht mehr Druck, beim Anlehnen an die Wand etwas weniger. Ein Ball massiert Nacken, Rücken, Arme, Füße etc. punktuell; ist er nicht zu fest, kann er auch über Gelenke und Wirbelkörper gleiten. Soll die Wirbelsäule besonders geschont werden, empfiehlt sich ein Massage-Doppelball. Durch seine Einkerbung gleitet er nur über die Muskulatur und spart die knöcherne Mitte aus. Ein Massageball mit Thermogel-Füllung kann in der Mikrowelle oder im Wasserbad erwärmt werden. Die Wärme ist nicht nur angenehm, sie lockert und entspannt das Gewebe noch zusätzlich. Aus dem Kühlschrank genommen, wird ein gelgefüllter Massageball gerne bei überanstrengten Muskeln eingesetzt. Kugelform ca. 10-15 Euro, Doppelbälle ca. 20-30 Euro.
  • Massagebälle mit Noppen: Der Klassiker ist rund wie ein Ball und hat relativ lange „Stacheln“. Unter die Begriffe Noppenball und Igelball fallen jedoch auch halbrunde und längliche Varianten. Sie alle dienen sowohl verschiedenen Greif- und Kräftigungsübungen als auch der Massage von Muskeln und Reflexzonen. Für schmerzempfindliche Senioren werden Igelbälle mit flacheren Noppen angeboten. Verschieden Größen und Farben. Ca. 5-15 Euro.
  • Massagepads: Ein Massagepad ist rund und mit einer Vielzahl an Noppen ausgestattet. Es wird an einem Griff festgehalten und wie ein Schwamm über die Haut geführt. Davon profitiert v.a. das Bindegewebe, was sogar Cellulite mindern kann. Auf jeden Fall wird die Durchblutung angeregt. Ca. 10 Euro.
  • Massagerollen: Die Oberfläche ist ähnlich wie bei einem Pad, doch die Handhabung ist völlig anders: Eine Massagerolle wird auf dem Tisch oder dem Boden platziert und der zu behandelnde Muskel darüber hinwegbewegt. So kann mit mehr Druck gearbeitet werden und die Wirkung ist intensiver. Es gibt auch „Massagerollen“, die nicht wegrollen: Halbe Massagerollen sind an einer Seite abgeflacht und liegen plan auf. Ca. 10-25 Euro.
Kleinere Massagegeräte © dusk, stock.adobe.com
Kleinere Massagegeräte © dusk, stock.adobe.com
Hinweis: Ventile erlauben die Zugabe oder das Ablassen von Luft. So passen Sie den Innendruck und damit die Härte des Balls oder der Rolle Ihren Wünschen an.

Für die manuelle Massage empfehlen wir Massagehelfer von Togu. Das deutsche Unternehmen ist Spezialist auf dem Gebiet der Therapie- und Trainingsgeräte und bei professionellen Studios für Qualität bekannt.

Bezugsquellen von Massage-Hilfsmitteln

Die beste Beratung für das richtige Massage-Hilfsmittel erhalten Sie natürlich im gut sortierten Fachhandel. Vorteil beim Kauf im Internet ist das Aussuchen in Ruhe zu Hause. Auslaufmodelle werden hier wie dort häufig sehr günstig angeboten. Von Artikeln, deren Originalpreis deutlich unter den bei uns angegebenen Preisspannen liegen, raten wir allerdings ab. Kunden berichten immer wieder, dass die Massagefunktion bereits nach kurzer Zeit nachlässt.

Tipp: Umfangreiche Testberichte (Internet) können halfen, ein qualitativ hochwertiges Produkt und/oder das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aufzustöbern.
bis zu 30% sparen

Wellness-Artikel
Attraktive Preise

Attraktive Preise
Schnelle Lieferung
30 Tage Rückgaberecht

Artikel teilen: