Alltagshilfen Zuschüsse

Teilen:

Zuschüsse für die Alltagshilfen: Die Kostenübernahme der Krankenkassen

Das Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen wurde vom Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV SV) auf der Grundlage gesetzlicher Vorgaben der Pflegeversicherung erstellt. Leider sind dort nur sehr wenige Alltagshilfen gelistet. Da die meisten Hilfen jedoch erschwinglich sind, ist eine Anschaffung dennoch empfehlenswert. Außerdem müssen Sie auch bei Kostenübernahme mit einer Rezeptgebühr von 5-10 Euro rechnen. Hier zählen wir die Alltagshilfen auf, deren Kosten von den Krankenkassen erstattet werden.

Fördermittel- und Zuschüsse nutzen © DOC Rabe Media, fotolia.com
Fördermittel- und Zuschüsse nutzen © DOC Rabe Media, fotolia.com
Tipp: Bitte denken Sie für die Erstattung daran, ein ärztliches Rezept einzureichen.
  • Esshilfen und Trinkhilfen: Griffverdickungen und Griffverlängerungen für Essbesteck, Griffe für Trinkgefäße und aufsteckbare Tellerranderhöhungen
  • Kochhilfen: rutschfeste Unterlagen für Geschirr und Schneidbretter
  • Greifhilfen: Universalgriffe, Greifzangen, Greifhilfen für Wasserhahn, pneumatische und mechanische Greifhilfen
  • Anziehhilfen: Anziehhilfen für Kleidungsstücke, Knöpfhilfen, Anziehhilfen für Strümpfe und Strumpfhosen, Anziehhilfen für Kompressionsstrümpfe
  • Körperpflegehilfen : nur Halterungen für Fön, Rasierapparat und Zahnbürste
  • Sonstige Alltagshilfen: Griffverdickungen und Griffverlängerungen für Essbesteck
bis zu 30% sparen

Alltagshilfen für Senioren
Attraktive Angebote

  • Top Preise
  • Starke Marken
  • Schnelle Lieferung
  • 30 Tage Rückgaberecht
Tipp: Können Sie der Krankenkasse nachweisen, dass ein nicht gelistetes Hilfsmittel Sie positiv unterstützt, können Sie eine Erstattung beantragen. Ihr Arzt/ Ihre Ärztin weiß sicher ganz genau, in welchem Fall eine Aussicht auf Erfolg besteht.
Kostenbeteiligung der Krankenkasse © Stockfotos MG, fotolia.com
Kostenbeteiligung der Krankenkasse © Stockfotos MG, fotolia.com

Mit dem Rezept wenden Sie sich zunächst an Ihre Krankenkasse. Diese nennt Ihnen das Vertrags-Sanitätshaus, wo Sie wie in der Apotheke nur Ihre Rezeptgebühr zahlen. Privat Krankenversicherte treten wie gewohnt in Vorleistung und reichen dann die Rechnung bei ihrer Kasse ein.

Müssen Sie die Kosten selbst tragen, lohnt sich ein Preisvergleich ganz besonders. Natürlich können Sie das Hilfsmittel auch privat im Sanitätshaus kaufen. Wer etwas mehr Zeit hat, kann im Internet nachforschen. Wenn Sie dort nicht bestellen möchten, hilft die Recherche immerhin bei der Vorauswahl. Kaufhäuser und der Versandhandel bieten ebenfalls eine große Bandbreite an Alltagshilfen für Senioren an.

Eine vollständige Liste der von den Krankenkassen akzeptierten Werkzeuge bietet unser Beitrag Hilfsmittelverzeichnis & Hilfsmittelkatalog

bis zu 30% sparen

Alltagshilfen für Senioren
Attraktive Preise

Attraktive Preise
Schnelle Lieferung
30 Tage Rückgaberecht

Artikel teilen: